Aktuelles

Ein Jahr TiK S-H: Hochbelasteten Kindern mit Traumata frühzeitig helfen

Landesweites Projekt unterstützt seit einem Jahr pädagogische Fachkräfte in der Region

„Ich betreue ein fünfjähriges Mädchen. Das kommt morgens, reißt erstmal alle Spielsachen raus, haut, schreit manchmal ganz laut und zeigt unvorhersehbares Verhalten. Der pädagogische Alltag mit ihr ist eine Herausforderung,“ berichtet Silke Sievers. Sie ist Heilpädagogin und wird von verschiedenen Kindergärten im Raum Elmshorn hinzugezogen, wenn Kinder verhaltensauffällig sind. Sie hat eine neuntägige Schulung im Rahmen des landesweiten TiK-Projektes besucht. Seit einem Jahr unterstützt und berät das Projekt „Traumapädagogikin Kindertagesstätten und Familienzentren“ (TiK) Erzieherinnen und Erzieher im Umgang mit traumatisierten Kindern. Das vom Sozialministerium finanzierte Projekt ist bundesweit einmalig und hat wegweisenden Charakter.

Mehr…

Traumatisierten helfen – 5. Interdisziplinärer Trauma-Fachtag in Elmshorn

„Schwere Belastungen – Folgen traumatisierender Erfahrungen“

Interventionsansätze in Therapie, Jugendhilfe, Kita und Schule

180 Fachkräfte aus Jugendhilfe, aus Kita und Schule, aus Therapie und Beratung kamen zum diesjährigen Trauma-Fachtag in Elmshorn, um sich über aktuelle Themen und Fragestellungen auszutauschen.

Mehr…

4. Interdisziplinärer Traumafachtag

ZUGANGSWEGE ERÖFFNEN UND ERHALTEN

Unter dem Thema „ZUGANGSWEGE ERÖFFNEN UND ERHALTEN“ – Neue Entwicklungen in der Trauma-Arbeit – fand am 09.11.2016 der 4. interdisziplinäre Traumafachtag in Elmshorn statt.

Die Vorträge der verschiedenen Referenten werden Ihnen hier online zum Download zur Verfügung gestellt.

Mehr…

Psychosoziale Versorgung von Flüchtlingen

Vortrag von Dr. Mike Mösko

In Zusammenarbeit mit der Arbeitsgruppe “Psychosozialen Versorgung und Traumaintervention im Netzwerk für Flüchtlinge im Kreis Pinneberg“ fand am 11.07.2016 ein Fachgespräch „Psychosoziale Versorgung von Flüchtlingen in Deutschland“ am Beispiel Hamburg „Aktuelle Situation und notwendige Entwicklungen“ mit dem Referenten Dr. Mike Mösko vom Universitätsklinikum Hamburg statt.

Mehr…

3. Interdisziplinärer Traumafachtag

"Verstörte und (Ver)störende Kinder - Traumatisierte Kinder und Jugendliche als Herausforderung im pädagogischen und therapeutischen Alltag"

Unter dem Thema „Verstörte und (Ver)störende Kinder – Traumatisierte Kinder und Jugendliche als Herausforderung im pädagogischen und therapeutischen Alltag“ fand am 11.11.2015 der 3. interdisziplinäre Traumafachtag in Itzehoe statt. Auch in diesem Jahr war er wieder ein voller Erfolg!

Mehr…

Bundesweite Kampagne „Kein Raum für Missbrauch“

„Wir wissen heute, dass kaum etwas das Leben eines Menschen so langfristig belasten kann wie sexuelle Gewalt in der Kindheit“, so Johannes-Wilhelm Rörig, der Unabhängige Beauftragte für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs. „Deshalb ist es unser Ziel, Orte, an denen sich Kinder aufhalten, sicher zu machen – dies gilt für Institutionen ebenso wie für die Familie.“

Mehr…