Kunstpädagogik

als Unterstützungsmaßnahme/ Intervention für 
Kinder und Jugendliche in besonderen Lebenslagen

Wenn Kinder und Jugendliche hochbelastende Erfahrungen machen mussten, dann macht sie dies nicht selten sprachlos – sie ziehen sich zurück, kapseln sich ab oder reagieren aggressiv auf angebotene Hilfe. Diese jungen Menschen brauchen einen Ort, an dem sie Unterstützung im Umgang mit ihren Gedanken, Gefühlen und Eindrücken finden. Genau hier kann die Kunstpädagogik helfen. Sie bietet durch ihren nonverbalen Zugang die Möglichkeit, Unaussprechliches zu kommunizieren, und eine Brücke über die Sprachlosigkeit hinweg zu bauen. Mit dem Kreis Pinneberg haben wir eine Leistungsvereinbarung getroffen, nach der die Kunstpädagogik zu einem eigenständigen Angebot wird und als unterstützende Maßnahme im Rahmen der Familienhilfe eingesetzt werden kann. In unseren zentral in Elmshorn gelegenen Räumlichkeiten verfügen wir über ein gut ausgestattetes Malatelier, in dem wir unser kunstpädagogisches Angebot durchführen.

Das Team

Kreativität öffnet Räume

Kunstpädagogik ist ein Verfahren, in dem der künstlerisch-kreative Prozess, also das gestalterische Tun, als zentrale Ausdrucks- und Kommunikationsform genutzt wird. Die nonverbale Interaktion steht dabei im Vordergrund dieser Methode und erleichtert besonders problembelasteten Kindern und Jugendlichen Zugang zu Schwierigkeiten und Problemen. Bei Kindern und Jugendlichen aus Flüchtlings- und Migrationsfamilien verhindern oft zusätzliche Sprachbarrieren den Zugang – auch hier können im Rahmen der Kunstpädagogik neue, zugänglichere Formen des Ausdrucks gefunden werden.

Die kreative Arbeit bietet den Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, sich spielerisch mit ihren Gefühlen auseinanderzusetzen, Neues zu erleben und Erfolgserlebnisse zu haben.

In der kreativen Arbeit können Themen sichtbar werden, die im gemeinsamen und vertrauensvollen Setting betrachtet werden können. Die Kunstpädagogik ermöglicht, spielerisch neue Standpunkte und Blickwinkel auszuprobieren und sich so von alten Verhaltensmustern zu befreien. Die Kinder und Jugendlichen erleben sich durch die sinnliche, gestalterische Arbeit als aktiv. Sie lernen symbolisch, neue Wege zu öffnen, die zu einer Verbesserung des Selbstwertgefühls und einer stärkeren Beziehungsfähigkeit führen. Erfahrene Ohnmacht und Handlungsunfähigkeit, Wut und Aggression, Trauer und Schmerz können durch positives Erleben eigener Ressourcen ersetzt werden. Das Selbstwert-Erleben sowie die Erfahrung von Selbstwirksamkeit verbessern sich. Besonders in der Arbeit mit traumabelasteten Kindern und Jugendlichen empfiehlt sich ein nonverbales Angebot, da es für diese oft sehr schwer bis unmöglich ist, diesbezüglich einen verbalen Zugang zu eigenen Erinnerungen, Gefühlen und Ressourcen zu finden.

„Wenn Worte fehlen, sprechen Bilder“
—Gertraut Schottenloher

Kunstpädagogik als Hilfe zur Erziehung gem. §27 SGB VIII i.V. mit §§ 30, 31, 35 und 35 a SGB VIII

Kunstpädagogik stellt einen methodischen Ansatz im Rahmen der Familien- und Erziehungshilfen dar. Die vereinbarten Ziele werden in Hilfeplangesprächen (i.d.R. halbjährlich) kontinuierlich überprüft und individuell angepasst.
Das Angebot kann im Rahmen eines Hilfeplanverfahrens durch den öffentlichen Träger der Jugendhilfe verfügt werden. Die Indikation für ein solches Angebot wird dann bereits zu Beginn der Hilfe im Hilfeplangespräch gestellt.
Alternativ kann es sich im Zuge einer laufenden Hilfe herausstellen, dass ein entsprechendes Angebot sinnvoll und indiziert ist. Nach Rücksprache mit der für die Hilfe zuständigen Fachkraft im Jugendamt kann es dann als Teil der bereits verfügten Jugendhilfeleistung erbracht oder auch für die Dauer der Intervention zusätzlich verfügt werden.

Kunstpädagogisches Arbeiten – unser Angebot

Nicht nur in der Einzelintervention nutzen wir die besondere Weise der Kunstpädagogik. Auch in unseren Gruppenangeboten des Traumazentrums oder in (Freizeit-)Aktionen für die Kinder und Jugendlichen der Erziehungshilfen setzten wir die kunstpädagogischen Methoden unterstützend mit ein.

Kontakt

Tel. 04121 7 47573-0

info@wendepunkt-ev.de

Weitere Angebote