Willkommen bei Wendepunkt e.V.

Wendepunkt e.V. engagiert sich für Respekt und Gewaltfreiheit in Erziehung, Partnerschaft und Sexualität. Als gewaltpräventive Einrichtung bietet er eine Vielzahl an Maßnahmen und Angeboten, um körperliche, psychische und sexuelle Grenzverletzungen früh zu erkennen, kompetent einzugreifen und für die Zukunft verhindern zu helfen. Unsere Angebote richten sich an Kinder und Jugendliche, Eltern und Familien sowie Fachkräfte.

Mehr über Wendepunkt erfahren |

Unsere Angebote

In unserem Traumazentrum helfen wir Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, traumatische Erfahrungen zu bewältigen. Außerdem unterstützen wir Fachkräfte im Umgang mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen. Zu unserem Traumazentrum gehört auch die für den Kreis Pinneberg zuständigen Beratungsstelle gegen sexuelle Gewalt. Als Facheinrichtung für den Kinderschutz unterstützen wir Familien in ihrem täglichen Leben durch Familien- und Erziehungshilfen – damit Kinder gesund wachsen können.

Neben dieser Arbeit ist es uns sehr wichtig, präventiv tätig zu sein. Wir haben verschiedene gewaltpräventive Angebote für Kindergärten und Schulen sowie Fachkräfte. Unsere Fachstelle Schutzkonzepte berät und unterstützt alle interessierten Personen und Einrichtungen aus Schleswig-Holstein bei der Entwicklung eines individuell zugeschnittenen Schutzkonzeptes.

Hinzu kommt die Ambulante Rückfallprophylaxe, die sich an Minderjährige und junge Erwachsene mit sexuell auffälligem Verhalten richtet – um zukünftige Übergriffe verhindern zu helfen.

Und unser Fortbildungszentrum (WFZ) hat ein breites Angebot an Fort- und Weiterbildungen für Fachkräfte aus dem Bildungssektor, der Jugendhilfe sowie dem Gesundheitswesen.

Aktuelles

Wir stellen ein – Sozialpädagog*innen oder Psycholog*innen gesucht

„Uns wird in unserer Arbeit viel Dankbarkeit und Begeisterung in unterschiedlicher Art und Weise entgegengebracht. Die Entlastung der Fachkräfte ist meist schon im ersten Gespräch sichtbar und spürbar!“ – Holger Platte, Dipl.-Sozialpädagoge, TiK-SH Wendepunkt Wir suchen Verstärkung für unser TiK-Team! TiK steht für „Traumapädagogik in Kitas, Kindertagesstätten und in Familienzentren“. In diesem landesweiten Programm, das Weiterlesen…

Wir stellen ein!

Wir suchen zum frühestmöglichen Termin für unser Traumazentrum SOZIALPÄDAGOGE / PSYCHOLOGE (m/w/d) mit therapeutischer Zusatzqualifikation (Schwerpunkt Kinder- und Jugendlichentherapie) Sie sollten engagiert und flexibel sein und traumapädagogische und/oder traumatherapeutische Kompetenzen mitbringen. Ihr Profil: • Abgeschlossenes Studium der Sozialpädagogik oder Psychologie mit therapeutischer Zusatzqualifikation • Erste Berufserfahrung wünschenswert • Sicherheit im Auftreten • Kooperations- und Reflexionsbereitschaft Weiterlesen…

Wir stellen ein!

Wir suchen zum frühestmöglichen Termin für unseren Bereich Traumapädagogik/ (TIK-SH) SOZIALPÄDAGOG*INNEN oder PSYCHOLOG*INNEN Sie sollten engagiert und flexibel sein und traumapädagogische Kompetenzen mitbringen. Ihr Aufgabenspektrum: • Beratung von Fachkräften aus Kindestagesstätten und Schulen sowie §8a-Beratungen • Durchführen von Fortbildungsveranstaltungen und Supervisionen Ihr Profil: • Abgeschlossenes Studium der Sozialpädagogik, Psychologie oder vergleichbar • Abgeschlossene oder fortgeschrittene Weiterlesen…

Neue Leiterin unseres Fachbereichs Prävention

Bianca Tietz ist neue Leiterin unseres Fachbereichs Prävention und ist damit zuständig für die Bereiche Schulische Gewaltprävention und Prävention von sexualisierter Gewalt. Sie ist bereits seit einem Jahr im Präventionsteam des Wendepunktes. Ihre Vorgängerin Anja Wendland bleibt Leiterin unserer Fachstelle Schutzkonzepte und wird dieses Angebot weiter ausbauen. Bianca Tietz hat nach Ausbildung und Studium in Weiterlesen…

Neue Mitarbeiter*innen gesucht!

Wir suchen per sofort für unseren Fachbereich Ambulante Rückfallprophylaxe am Standort Hamburg SOZIALPÄDAGOG*INNEN oder PSYCHOLOG*INNEN Sie sollten engagiert und flexibel sein, eine therapeutische Zusatzqualifikation sowie Berufserfahrungen in der Arbeit mit sexuell auffälligen Kindern, Jugendlichen und/oder Erwachsenen haben. Ihr Profil: • Abgeschlossenes Studium der (Sozial)-pädagogik, Psychologie oder vergleichbarer Abschluss • eine therapeutische Zusatzqualifikation oder die Bereitschaft Weiterlesen…