Beratungsstelle für schulische Gewaltprävention Elmshorn-Barmstedt


Im Rahmen des Präventionskonzeptes des Kreises Pinneberg möchten wir Sozialkompetenz fördern, konstruktive Konfliktlösungen anstoßen und Erziehungskompetenz stärken, um Gewalt innerhalb und außerhalb der Schule zu verhindern.

Unsere Angebote richten sich an alle Schüler/innen, Lehrkräfte und Eltern der 26 Grundschulen und weiterführenden Schulen in der Region Elmshorn-Barmstedt und zielen ab auf:

  • Förderung der Sozialkompetenz sowie der konstruktiven Konfliktfähigkeit von Kindern und Jugendlichen
  • Abbau und Verhinderung von gewalttätigen Verhaltensweisen bei Heranwachsenden
  • Stärkung der pädagogischen Kompetenzen von Lehrkräften im Bereich der Prävention und Intervention
  • Fachliche Unterstützung bei der konzeptionellen Verankerung von Gewaltprävention in der Schule
  • Stärkung von Eltern und Sorgeberechtigten in ihrer Erziehungskompetenz
  • Ausbau von verlässlichen Netzwerken und Kooperationen im Bereich der Prävention

Die Arbeit der Beratungsstelle wird finanziert aus Mitteln des Kreises Pinneberg sowie Spenden für Sonderprojekte. Dank zusätzlicher Mittel der Stadt Elmshorn sowie die Sparkasse Elmshorn können wir seit vielen Jahren an den Elmshorner Grundschulen in größerem Umgang gewaltpräventive Maßnahmen durchführen, dafür möchten wir uns an dieser Stelle herzlich bedanken!

Unsere Angebote

Wir führen in vielen Schulen der Region Elmshorn-Barmstedt gewaltpräventive Regelprojekte in Schulklassen durch, insbesondere zur Förderung eines positiven Klassenklimas und zur Verhinderung von Mobbing. Auch haben wir an drei Gymnasien so genannte Peer-to-Peer-Projekte aufgebaut, bei denen ältere Schüler/innen von uns geschult werden, um anschließend in den jüngeren Jahrgängen Präventionsprojekte gegen Mobbing durchzuführen.

Auf Anfrage führen wir anlassbezogene Maßnahmen in Schulklassen durch, z.B. bei häufigen Streitereien zwischen Mädchen und Jungen oder akuten Mobbingproblemen.

Darüber hinaus bieten wir pro Jahr drei umfangreiche Gruppentrainings an für Kinder und Jugendliche, die in der Schule häufiger mit Gewalt konfrontiert sind:

  • KiMoKo (Kinder-Motivations-Konzept) für Kinder im Grundschulalter
  • JuMoKo (Jugendlichen-Motivations-Konzept) I und II für Kinder bzw. Jugendliche aus der weiterführenden Schule

Lehrkräften bieten wir die Möglichkeit einer Fachberatung zum Umgang mit schwierigen Klassen sowie Fortbildungen zum gesamten Themenspektrum der Gewaltprävention (z.B. Cybermobbing).

Desweiteren führen wir Elternabende zu verschiedenen Themen der Gewaltprävention durch (z.B. zu Mobbing oder zur Faszination von Jugendlichen für gewalthaltige Medien).

AnsprechpartnerInnen

Dennis Blauert
Dipl. Sozialarbeiter, Systemischer Berater
Tel. 04121-47573-31 Mail: blauert (at) wendepunkt-ev.de

Sven-Ole Carstens
Sonderpädagoge


Sigrid Peters
Dipl. Sozialpädagogin, Familien-Coach


Hannelore Traulsen
Dipl. Pädagogin, Diakonin, Elterntrainerin