Aktuelles

Herbstbasteln im Wendepunkt 2019

Wie im letzten Jahr gab es auch in diesen Herbstferien für die Kinder des Wendepunktes wieder einen Aktionstag. Dieses Mal haben wir mit den 7-12jährigen den Vormittag im Wald verbracht – und das bei Wind und Regen! Als dann die Geschichte der kleinen Maus Frederick vorgelesen wurde, die sich für den Winter mit ganz besonderen Vorräten eindeckte, waren trotzdem alle hochmotiviert dabei, und die tollsten Funde wurden gemacht.

Mehr…

10 Jahre Netzwerk zur Förderung der Interkulturellen Arbeit in Elmshorn

Arbeitsgruppe KIESEL feiert Jubiläum im Rathaus Elmshorn

„Der Rückblick auf unsere Arbeit in den vergangenen 10 Jahren zeigt, wie wichtig die enge Zusammenarbeit der einzelnen Träger und der Austausch untereinander ist, um die Integration und die Interkulturelle Arbeit in Elmshorn voranzubringen,“ fasst Kathrin Huber von der Diakonie Rantzau-Münsterdorf zusammen. KIESEL (Kooperation Interkulturelle Sozial- und Bildungsarbeit Elmshorn) ist ein Zusammenschluss von 11 Institutionen und Trägern. Ziel ist die Förderung der professionellen interkulturellen Sozialarbeit in Elmshorn und Umland. Es geht um den Informationsaustausch untereinander, die Verbesserung der Zusammenarbeit mit den Regeleinrichtungen wie beispielsweise den Kitas und die Information der Öffentlichkeit über migrationsspezifische Themen.

Mehr…

„Kein Teil darf fehlen!“ – DaZ-Schüler*innen der Anne-Frank-Gemeinschaftsschule gestalten ein Puzzle

Angebot des Wendepunkt e.V. zur Interkulturellen Woche 2019

Nur zusammen ist das Puzzle vollständig – aber jedes einzelne Teil ist wichtig und gehört dazu. Genau darum ging es bei dem Angebot des Wendepunkt e.V. zur Interkulturellen Woche. 14 Schülerinnen und Schüler aus den DaZ-Klassen der Anne-Frank-Gemeinschaftsschule haben sich mit den Fragen auseinandergesetzt: Warum bin ich wichtig? Was ist mir wichtig? Und wie gehören wir in die Gemeinschaft?

Mehr…

Große Resonanz beim Traumafachtag des Wendepunktes im Rahmen der Norderstedter Kinderschutzwoche

Zum ersten Mal wurde im Rahmen der Norderstedter Kinderschutzwoche ein Fachtag zum Thema „Trauma“ angeboten. Knapp 100 pädagogische Fachkräfte aus Norderstedt und Umgebung nahmen an Workshops zu verschiedenen Themenschwerpunkten teil. Die Expertinnen und Experten vom Wendepunkt-Fortbildungszentrum (WFZ) boten nach einem Einführungsvortrag in fünf praxisorientierten Workshops vertiefende Einblicke und Handlungsmöglichkeiten im Umgang mit traumatisierten Kindern an.

Mehr…

Bambi-Stiftung unterstützt das Traumazentrum

Dadurch auch längerfristige Unterstützung von traumatisierten Kindern und Jugendlichen möglich

Wir freuen uns sehr, dass die TRIBUTE TO BAMBI Stiftung entschieden hat, unser Traumazentrum zu fördern! Die Stiftung übernimmt die Kosten für die erste Behandlung und Krisenintervention für 25 Kinder, um durch frühe Hilfe eine möglichst normale Weiterentwicklung nach schweren Traumatisierungen zu erreichen.

Mehr…

Tennis spielen gegen das Trauma

Lawn Tennisclub Elmshorn lädt 12jährigen Syrer zum Tenniscamp ein

Beim Aufschlag guckt Samer noch ganz konzentriert, doch beim anschließenden Ballwechsel hat der 12jährige ein breites Lächeln im Gesicht. „Samer hat im Tenniscamp eigentlich die ganze Zeit gelacht. Er hatte wirklich Spaß an der Sache, hat sich sofort in die Gruppe eingefügt, war immer begierig, weiterzuspielen, und hat das richtig gut gemacht“, erzählt sein Trainer Martin Hausmann-von Hunoltstein. Der 12jährige durfte kostenlos an dem einwöchigen Ferien-Tenniscamp des Lawn Tennisclubs Elmshorn (LTCE) teilnehmen.

Mehr…

Neues Präventionsprojekt in Quickborn zur Mediennutzung geplant

Kinderhilfswerk unterstützt den Wendepunkt e.V.

Das Angebot soll sich an die Erzieher, Eltern und Kinder der zehn Kitas in Quickborn richten. Dabei geht es um den Umgang mit den Medien, die tägliche Nutzung und die möglichen Gefahren, die für Kinder im Internet und den digitalen und sozialen Medien lauern. Das Projekt soll frühzeitig informieren und sensibilisieren. Die Initiative dazu kam von dem Gründer und Vorsitzenden des Kinderhilfswerks Quickborn, Richard Janssen. „Kinder, Eltern und Großeltern sind mit dem Thema zunehmend überfordert. Elektronische Medien sind kein Babysitter, das müssen wir vermitteln,“ meint Janssen. „Viele Erwachsene wissen gar nicht, was den Kindern da alles passieren kann. Wir müssen die Kinder vor diesen Gefahren und vor sich selbst schützen.“

Mehr…

Fortbildungszentrum erhält Qualitätssiegel des Landes Schleswig-Holstein

„Staatlich anerkannter Träger der Weiterbildung“ – dieses Qualitätssiegel hat das Fortbildungszentrum des Wendepunkt e.V. (WFZ) vom Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus des Landes Schleswig-Holstein verliehen bekommen. Damit ist der Wendepunkt einer der wenigen Träger im Kreis Pinneberg, der dieses Siegel führen darf.

Mehr…